Annotations-Tool für Dokumente gesucht

In diesem Semester habe ich ein Seminar, in dem Exposées der Studierenden kommentiert und besprochen werden. Die Kommentare der anderen Teilnehmenden sollen dem*der Autor*in übermittelt werden, der Weg (E-Mail, Cloud, USB-Stick, Ausdruck, etc.) ist freigestellt.
Ich wollte nun einen Vorschlag machen, wie Kommentare direkt online gesammelt werden können, falls man am Rechner oder Tablet arbeiten möchte.
Die Plattform un.iversity bietet diese Möglichkeit schon länger und es gibt kostenpflichte Anbieter wie Annotate.co oder GroupDocs.

Allerdings würde ich ungern einen Vorschlag machen, der die Teilnehmenden zwingt ihre selbst erstellten Dokumente zu einem externen Anbieter hochzuladen – somit scheidet auch Google Docs aus (bei nicht selbst geschriebenen Seminartexten wäre diese Hürde sicher nicht so hoch). Ein kostenpflichtiger Anbieter scheidet aus finanziellen Gründen aus.
Meine Recherche nach einer vergleichbaren Open Source-Lösung, die ich auch selber hosten kann, blieb leider bis lang erfolglos. Falls jemand Hinweise hat, würde ich mich sehr freuen!

Was ich (noch) gefunden habe

Guido hatte in seinem Blog schon mal für WordPress nach Plugins gesucht. Inzwischen gibt es weitere Alternativen, die ich selber noch nicht getestet habe. Inline Comments ist dabei am spannendsten:

Allerdings müssten die Exposees hier erst in WordPress übertragen werden – somit auch Lösungen für Fußnoten usw. gefunden werden. Ein Importplugin für Word, ODT oder PDF was diese Anforderungen erfüllt, habe ich auf Anhieb nicht gefunden.
Ein weiteres spannendes Projekt ist hypothes.is – hiermit wird versucht, das gesamte Web annotierbar zu machen und diese Annotationen langfristig zu erhalten (soweit ich es nach einem kurzen Blick verstehe). Geht wohl auch mit PDF, aber bietet für das Seminar keinen geschützten Raum für Diskussionen.
Über weitere Hinweise freue ich mich!

1 Kommentar